Bierfarben

Wie das Beispiel Westmalle Dubbel im Bild rechts zeigt, hängt die Farbe eines Bieres auch vom Durchmesser des Bierglasses ab. In beiden Gläsern befindet sich das gleiche Bier!

Je größer der Durchmesser des Glasses, desto mehr Licht wird vom Bier absorbiert und desto dunkler erscheint das Bier.

Deshalb wird die Farbstärke des Bieres, gemessen in der Einheit EBC, mit einem standardisierten Durchmesser (und zwar von 1 cm) bestimmt.

Dadurch ergibt sich für ein typisches Dubbel eine Farbstärke von 20 bis 34 EBC (etwa orangebraun im 1cm-Glas). Im typischen Abteibierglas oder im Verkostungspokal erscheint das Dubbel dagegen bis schwarzbraun.

Im folgenden haben wir eine typische Bierfarbkarte reproduziert:

Bierfarben kann man als Spektrum von Brauntönen von hellem Gelb bis Schwarz verstehen. Wer sich für die technische Details interessiert wird unter dem wikipedia Eintrag zu „Standard Reference Method“ fündig. Für die Darstellung auf unserer Seite haben wir den Beer Color Converter auf der Seite https://www.brewersfriend.com benutzt. Und dann die RGB-Werte in der Hex-Darstellung in die drei Zahlen für die RGB-Darstellung in PowerPoint mit Hilfe von https://www.color-hex.com umgerechnet. Schließlich als JPEG abgespeichert. Vielleicht sind die Brauntöne etwas hell geraten. (August 2021)

Um die Bierfarben wie im richtigen Leben darzustellen, haben wir die folgenden Tabelle erstellt, die für einige Beispiele zeigt, wie sich die Bierfarbe vom 1 cm Standard zum Teku Verkostungspokal verändert (in Bearbeitung):